Beichte und Abendmahl

Abendmahl
Bildrechte: Carmine Bello

Anders als viele Menschen meinen, gibt es die Beichte nicht nur in der katholischen, sondern auch in der evangelischen Kirche. Zwar benutzen wir keine Beichtstühle, aber das Bekenntnis von Schuld und der Zuspruch von Vergebung im Namen des Dreieinigen Gottes gibt es auch bei uns, ja es gehört sogar zu den wichtigsten Aufgaben der Kirche, Menschen zu helfen, wenn Schuld sie belastet.

Auch heute kann es eine große Erleichterung und Befreiung sein, belastende Schuld vor Gott und sich selbst einzugestehen und die Gewissheit zu haben, dass sie mir vergeben werden kann. Es ist aber hilfreich, das nicht nur alleine für sich in einem Gebet im stillen Kämmerlein zu tun, sondern dazu ein seelsorgliches (Beicht-) Gespräch mit der Pfarrerin oder einem Mitchristen zu führen, in dem über die Schuld gesprochen und Ihnen Vergebung zugesprochen wird.

Abendmahlskelche
Bildrechte: Sabine Schlagbauer

 

Ebenso feiern wir gerne mit Ihnen das Hausabendmahl (zuhause oder im Krankenhaus), wenn Sie nicht mehr in die Kirche zum Abendmahl gehen können. Hierbei kann auch die Beichte ein Teil der Liturgie sein.