Pfarrerin

Pfarrfamilie
Bildrechte: Sabine Schlagbauer

Mein Name ist Sabine Schlagbauer und ich bin seit März 2017 Pfarrerin im schönen Burgsinn im Main-Spessart.

Am 9. Januar 1986 wurde ich in Ansbach als zweites Kind von Werner und Emma Schlagbauer geboren und wuchs zusammen mit meinem Bruder Oliver auf.

Nach dem Besuch des Kindergartens und der Grundschule in Meinhardswinden ging ich 1996 auf das musische Gymnasium Carolinum in Ansbach, wo ich 2005 mein Abitur ablegte. Hier hatte ich seit 1996 Unterricht in Querflöte, seit 1998 Stimmbildung und seit 1999 Klavierunterricht.

Schon als kleines Kind besuchte ich Kindergottesdienste in meiner evangelisch – lutherischen Heimatgemeinde sowie die Kinderstunde und später die Jungschar und den Christlichen Jugendbund (CJB) in der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG).

Die Konfirmation war ein Ereignis, das mich motivierte, mich noch mehr in der Gemeinde zu engagieren und ich stieg neben meiner Leitung im Kindergottesdienst zunächst in die Jungschararbeit der LKG, später noch in deren Hauskreis- und Jugendbundarbeit ein.

Des Weiteren brachte ich mich in verschiedenen Chören und Bands ein, die ich teilweise auch leitete.

Nach dem Abitur gönnte ich mir ein Jahr Gemeindepraxis bei der christlich-sozialen Organisation pais in Neumünster (Schleswig-Holstein). Dort arbeitete ich innerhalb eines Teams von fünf Leuten in Schulen und in der Gemeinde. Unser Ziel war, durch Schularbeit (Englisch AG, Schülerbibelkreise, Gottesdienste, Frühstücksbetreuung…) die Schüler in die Gemeinden zu integrieren und ihnen die Botschaft von Jesus zu überbringen.

Pfarrerin Sabine Schlagbauer
Bildrechte: Sabine Schlagbauer

Mein danach begonnenes Studium der Theologie brachte mich zunächst für ein Sprachenjahr nach Krelingen, danach an die Universität Leipzig - eine Stadt, die ich bis heute sehr liebe.

Mir war es wichtig, auch während meines Studiums nicht den Kontakt zur Gemeinde zu verlieren und so engagierte ich mich bei Campus für Christus, gestaltete Gottesdienste in der Leipziger FeG musikalisch mit, leitete ein Doppelquartett und gab Gesangsunterricht. Daneben engagierte ich mich in der Studierendenvertretung.

Ende 2010 wechselte ich an die Eberhard-Karls-Universität in Tübingen, um dort mein restliches Studium zu absolvieren. Hier sang ich in einem Kammerchor und arbeitete nebenher als Soloquerflötistin für Trauerfeiern in Reutlingen. Seit 2011 brachte ich mich noch mehr in die Studierendenarbeit ein und war studentische Vertreterin für den Pfarrerverein.

Zur Examensvorbereitung ging ich an die Augustana Hochschule nach Neuendettelsau. Auch in Neuendettelsau bin ich wieder als Querflötistin bei Trauerfeiern tätig gewesen, sang im Neuendettelsauer Gesangsverein und habe – intensiver als zuvor – die ehrenamtliche Arbeit in meiner Heimatgemeinde wieder aufgenommen.

Pfarrhühner
Bildrechte: Sabine Schlagbauer

Nach meinem erfolgreich absolvierten Examen ging ich von 2014-2017 ins Vikariat nach Martinsheim. Dort war ich unter Anleitung meiner Mentorin Christine Stradtner für einige dörflich geprägten Gemeinden zuständig und gewann erste Einblicke in die Arbeit einer Pfarrerin.

2015 lernte ich meinen Partner Marius Müller kennen und lieben. Er studiert Chemie an der Uni Würzburg und sorgt immer wieder für den etwas anderen Blickwinkel auf meine Arbeit. Seit Februar 2019 bereichert Pfarrkatze Lily unser Leben. Fünf Hühner machen es sich seit Februar 2020 im großzügigen Pfarrgarten gemütlich.